Das Dorf Sumiswald

Geschichte. Sumiswald ist ein altes Emmentaler Dorf mit 5200 Einwohnern. 1225 - 1528 war es eine Kommende des Deutschritter-Ordens. 1525 kaufte sich Sumiswald von der Leibeigenschaft los. 1698 erwarb Bern vom Deutschen Orden die Komturei Sumiswald. Sowohl das Schloss als auch die weithin sichtbare Kirche mit ihren wertvollen Glasgemälden wurde von den Deutschrittern erbaut.

Ortsbild. Der historische Dorfkern spätbarocken Krämerhäusern, imposanten Gasthöfen, Wohnbauten und Kaufmannssitzen wird als von nationaler Bedeutung eingestuft. Im stark gegliederten und hügeligen Gelände rund um Sumiswald liegen neben Hofgruppen und Weilern viele behäbige Emmentaler Bauernhäuser als Einzelhöfe. Heute ist Sumiswald geprägt von einer starken Landwirtschaft sowie zahlreichen Gewerbe- und Industrie und Dienstleistungsbetrieben.

Täufer. Sumiswald liegt im Einzugsgebiet der ältesten und grössten Schweizer Mennonitengemeinde, der Alttäufergemeinde Emmental mit Sitz in Langnau. Zudem liegt es in einer täufergeschichtlich sehr bedeutenden Gegend. Hier breitete sich die Täuferbewegung im 16. bis 18. Jahrhundert stark aus, dauernd vehement unterdrückt und verfolgt durch die Berner Obrigkeit. Das Täuferversteck im Fankhaus und das Schloss Trachselwald erinnern daran, ebenso das nahe von Sumiswald gelegene Haslebacherhaus, wo der letzte Berner Täufermärtyrer Hans Haslibacher (1571) lebte.

Angebote. Vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, das kulinarische Angebot der Gaststätten, der intakte Naherholungsraum mit schönen Wanderrouten und abwechslungsreichen Bikerstrecken sowie die modernen Sport- und Freizeitanlagen machen Sumiswald besonders attraktiv.

Verkehr. Durch den Anschluss an die S-Bahn www.sbb.ch ist Sumiswald von Bern via Burgdorf im Halbstundentakt mit dem öffentlichen Verkehr in gut 30 Minuten erreichbar. Mit dem Auto erreicht man Sumiswald von der Autobahn A1/E2 ab Ausfahrt Kirchberg – Burgdorf in einer halben Stunde.

Bahn + Bus: Zielstation „Sumiswald, Forum“, von Bern über Burgdorf mit der S44 nach Sumiswald-Grünen und mit dem Bus 481 bis zum Forum. Reisezeit ab Bern Bahnhof 1 Stunde.

Auto: Autobahn A1/E25 bis Ausfahrt 39 Kirchberg/Burgdorf, auf der Landstrasse 23 über Burgdorf und Hasle-Rüegsau nach Sumiswald (Burghof 104, GPS 47°01‘49‘‘ N / 7°45‘36‘‘ O). Parkplätze sind beim Forum vorhanden