Die MERK in Kürze

Hände reichen über Grenzen“ – mit diesem Thema will die Europäische Mennonitische Regionalkonferenz MERK 2012, die vom 17.-20. Mai im Forum Sumiswald stattfindet, hoffnungsvolle Zeichen setzen gegen Aus- und Abgrenzung. Dies im Sinn und nach dem Vorbild von Jesus Christus und entgegen den vielen Leben zerstörenden Aus- und Abgrenzungstendenzen in unserer Welt.

Zur Konferenz werden 500 – 1000 Teilnehmende aus verschiedenen Ländern Europas erwartet. Die MERK findet alle sechs Jahre statt, sie dient dem Gedanken- und Erfahrungsaustausch, der Begegnung und der gegenseitigen Inspiration und Ermutigung unter den europäischen Mennoniten.

Für die Durchführung der MERK 2012 ist die Konferenz der Mennoniten der Schweiz zuständig. Leitung, die Organisation und die Programmgestaltung wurden von Ad hoc-Komitees aus Freiwilligen unter Leitung von Markus Rediger, Münsingen übernommen. Das Programmkomitee ist international zusammengesetzt.